„Isis und Osiris“ - als Name einer Freimaurerloge

In dem Namen unserer Freimaurerloge für Frauen sollte sowohl das männliche als auch das weibliche Element überzeugend vertreten sein, um bewusst zu machen, dass es die Freimaurerei sowohl für Frauen als auch für Männer gibt.

Schon in der Antike galt Ägypten als das Land uralten Wissens und als tiefe Quelle allen Geheimwissens. Auf dem Umweg über Griechenland und Rom hat diese Überlieferung Eingang in die europäische Geistesgeschichte gefunden und lebt heute in aktueller Form in vielen Lebensbereichen fort.

Dabei steht das Götterpaar Isis und Osiris stets mit im Vordergrund, überzeugend allein schon durch die zeitlose Menschlichkeit seines Schicksals, wie es der Osiris-Mythos beschreibt. Isis erweckt den ermordeten Brudergemahl zu neuem Leben, schenkt ihm einen Erben und bewahrt diesen, das Horuskind, vor allen Gefahren. Als er herangewachsen ist, erkämpft Horus das Erbe seines Vaters und stellt so die richtige Ordnung wieder her.

Osiris ist der regelrechte Gott schlechthin, in höchstem Maße verehrt, das männliche Wesen darstellend. Ihm zur Seite steht Isis als zu verehrende weibliche Gottheit, Isis. In ihr verkörpern sich alle heilenden Kräfte des Weiblichen, die das Verlorene wiederfinden, das Zerrissene zusammenfügen und die Gegensätzemiteinander versöhnen. Als eine der mächtigsten Gottheiten umfängt sie das Schutzbedürftige mit ausgebreiteten Armen und bewahrt es auf wirksame Weise vor Gefahren.

Es ist unbestritten, dass Isis und Osiris in ihrer Bedeutung durchaus vergleichbar sind. Die Ehe von Osiris und Isis ist vorbildlich; gemeinsam mit dem Horuskind bildet das Götterpaar eine ideale Familie.

Die Aufgabenstellungen von Osiris und Isis sind, einmal männlich, einmal weiblich, zwar unterschiedlich; sie sind aber gleichermaßen wichtig und in dieser Wichtigkeit gleichrangig.
Insofern erscheint den heutigen Logenmitgliedern der Name als eine idealtypische Bezeichnung. Der Name bedeutet eben auch die Möglichkeit einer Verschmelzung der Gegensätze innerhalb des Weiblichen und Männlichen.